VPN von Android zur Fritz!Box

Android Smartphones und Tablets lassen sich über den eingebauten VPN-Client zu Fritzboxen verbinden. Dazu muss man lediglich die iPhone-Konfiguration etwas “missbrauchen”. AVM bietet zur Konfiguration von VPN-Tunnel (Site-to-Site und End-to-Site) ein Tool namens “Fritz!Box-Fernzugang einrichten” an. Mit Hilfe dieses Programms werden zwei Konfigurationsdateien erstellt, eine für die Fritz!Box und eine für das Handy. Es kann bei AVM im Downloadbereich kostenlos heruntergeladen werden.

Kürzlich hat AVM die neue Firmware FritzOS 06.00 veröffentlicht. Dort wurde die Konfiguration erheblich erleichtert und ist auch ohne Windows Software möglich. Den Artikel gibts hier.

Konfigurationen erstellen

1. Eine Neue Verbindung erstellen:

2013-10-15 21_12_09-FRITZ!Box-Fernzugang einrichten

 

2. Solange es noch keine Konfig gibt den Punkt “Neue Fritz!Box hinzufügen” auswählen

2013-10-15 21_05_53-Neue VPN-Verbindung erstellen

 

3. Den Modus “iPhone / iPhont touch / iPad” wählen

2013-10-15 21_05_59-FRITZ!Box-Fernzugang einrichten

 

4. Statt der Mailadresse gehört hier der gewünschte Benutzername rein

2013-10-15 21_07_27-FRITZ!Box-Fernzugang einrichten

 

5. Hier kommt der DynDNS Name der Fritz!Box hinein (ggf. vorher registrieren)

2013-10-15 21_07_42-FRITZ!Box-Fernzugang einrichten

 

6. Je nach Bedarf die Standard-IPs verwenden oder ans eigene Netz anpassen

2013-10-15 21_08_15-FRITZ!Box-Fernzugang einrichten

Das Häkchen bei “Alle Daten über den VPN-Tunnel senden” bedeutet, dass nach dem Verbindungsaufbau jeglicher Traffic des Clients über den Tunnel gesendet wird. Lässt man es weg, kann der Client am VPN-Tunnel vorbei ins Internet gehen, der Tunnel wird dann nur für Zugriffe aufs Heimnetz verwendet. Nur wenn das Häkchen gesetzt wird, ist der Internettraffic auch verschlüsselt, was gerade bei unbekannten (und damit potenziell unsicheren) WLAN Hotspots wichtig ist.

 

7. Hier werden der Pre-Shared-Key und das Passwort für den User gesetzt

2013-10-15 21_37_17-FRITZ!Box-Fernzugang einrichten

Ich hatte beim Einrichten Probleme, wenn im PSK Sonderzeichen verwendet wurden. Eine Verbindung ließ sich dann nicht herstellen. Daher nur Buchstaben (klein/groß) und Zahlen verwenden. Es gibt eine nette Website zum Erstellen der Keys: randomkeygen.com

 

8. Abschließend den Ordner mit den Konfigs anzeigen lassen

2013-10-15 21_09_14-Neue VPN-Verbindung erstellen

 

Damit sind die Konfigs erstellt. Auf der nächsten Seite gehts weiter mit dem Einspielen in die Fritz!Box.

Ein Gedanke zu “VPN von Android zur Fritz!Box

  1. Wer einen deutschsprachigen Passwortgenerator bevorzugt, kann dem u.g. Link folgen, der mir per Mail empfohlen wurde:

    Hallo ,

    Ich habe den Passwortgenerator, den Sie hier auf Ihrer Seite erwähnen, verwendet: bluescreengenerator.de/2013/10/vpn-von-android-zur-fritzbox/

    Auch wenn er im Großen und Ganzen seinen Job erledigt, erschien mir ein anderes Tool die bessere Alternative zu sein (und es ist sogar auf Deutsch). Ich dachte, anderen Nutzern würde es auch gefallen, wenn Sie Ihre Seite aktualisieren.

    Ich bin bestimmt nicht der Einzige, der einen simplen und werbefreien Generator bevorzugen würde: )
    https://de.vpnmentor.com/tools/secure-password-generator/

    Ich hoffe, ebenfalls geholfen zu haben,
    Kelly

Kommentarfunktion ist geschlossen.