Mehr Privatsphäre beim Surfen – mit Privoxy

Die Software Privoxy wurde entwickelt, um die Privatsphäre im Internet zu schützen. Es handelt sich dabei um einen Content-Filter Proxy, der beispielsweise unerwünschte Werbung entfernen und das Ausspähen von Nutzerdaten durch Cookies unterbinden kann.

Installation

Das Programm ist in den Paketquellen von Ubuntu enthalten und kann mittels

sudo apt-get install privoxy

installiert werden. Nach der Installation wird der Dienst automatisch gestartet und lauscht auf localhost:8118.

 

Werbefilter “EasyList” einbinden

Die EasyList ist eine Sammlung von Filterlisten, die bekannte Werbe-URLs enthält. Sie werden z.B. auch vom Browser-AddOn “AdBlock” verwendet. Es gibt ein Skript, dass den Download (und später auch die Aktualisierungen) der EasyLists erledigt, sie für Privoxy konvertiert und dort auch aktiviert. Das Skript gibt es hier. Es muss heruntergeladen und anschließend als root ausgeführt werden. Das Skript erledigt den Rest. Anschließend muss Privoxy neu gestartet werden:

sudo service privoxy restart

 

Firefox einrichten

Nun muss man dem Firefox noch sagen, dass er Privoxy auch benutzen soll. Dazu öffnet man die Einstellungen und hangelt sich dann wie folgt zu den Netzwerkoptionen und den Proxyeinstellungen:

firefox-einstellungen

proxy

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close